Mundgeruch Sprechstunde

Viele Menschen leiden trotz guter Mundhygiene unter Mundgeruch (Halitosis). Entgegen der weit verbreiteten Meinung, ist die Ursache für Mundgeruch jedoch nur in seltenen Fällen der Magen-Darm-Trakt: In etwa 90 Prozent der Fälle können wir in unserer Zahnarztpraxis Mundgeruch nachhaltig behandeln.

Wie entsteht Mundgeruch überhaupt?


Quelle: depositphotos.com
Autor: belchonock


Quelle: depositphotos.com
Autor: Syda_Productions

Insbesondere anaerobe Bakterien in versteckten Regionen wie in Zahnzwischenräumen und auf dem Zungenrücken sind oft für Mundgeruch verantwortlich.

Diese Mikroorganismen zersetzen unter anderem Eiweiße aus Essensrückständen in der Mundhöhle und setzen auf diese Weise flüchtige Schwefelverbindungen frei – hierdurch entsteht Mundgeruch.

Darüber hinaus gibt es weitere Gründe, die zu Mundgeruch führen können:

Auch unerkannte Karies oder Zahnfleischentzündungen können die Ursache für Mundgeruch sein, der sich nicht alleindurch Zähneputzen beseitigen lässt. Zudem kann auch der Nasen-Rachen-Raum Ausgangspunkt für Mundgeruch sein. Hier rücken gerade in der klassischen Erkältungszeit über die Wintermonate die Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) oder eine Mandelentzündung (Tonsillitis) als häufige Ursache in den Fokus. In selteneren Fällen sind Grunderkrankungen wie die Refluxkrankheit die Ursache für eine Halitosis.

Wenn anhaltender Mundgeruch trotz Zähneputzen und guter Mundhygiene besteht, gilt es, den medizinischen Ursachen auf den Grund zu gehen, diese einzugrenzen und den tatsächlichen Grund für den Mundgeruch zu diagnostizieren. Sobald die Ursache feststeht, kann direkt mit der Behandlung begonnen werden.

In unserer speziellen Mundgeruchs-Sprechstunde diagnostizieren wir sorgfältig die Ursache von Mundgeruch und behandeln den Grund für sein Auftreten – für einen dauerhaft frischen Atem!

Unsere Flyer zum Thema Mundgeruch:

Download Flyer Mundgeruch bei der Frau (PDF-Datei, ca. 1.02 MB)

Download Flyer Mundgeruch beim Mann (PDF-Datei,  ca. 1.06 MB)