Schnarchtherapie

schnarchschieneProblem Schnarchen

Viele Beziehungen leiden unter dem nächtlichen Schnarchen des Partners.

Durch eine Verlagerung des Unterkiefers nach hinten sind die Atemwege blockiert. Das Gaumensegel flattert während des Atmens und verursacht das Schnarchgeräusch.

Video: Warum schnarchen wir?

Schnarchschienen

Ruhestörendes Schnarchen und leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe können mit Zahnschienen, ähnlich Zahnspangen behandelt werden. Sie werden Protrusionsschienen genannt. Über spezielle Verbindungselemente zwischen Ober- und Unterkieferschiene lassen sich diese Geräte so einstellen, dass Unterkiefer, Zunge und Gaumensegel während des Schlafes vorne gehalten wird. So bleibt der Rachenraum weit geöffnet, die schlaffen Rachenmuskeln werden stabilisiert und die Lunge wird wieder mit genügend Luft versorgt, um das Blut ausreichend mit Sauerstoff zu sättigen.

Ausgewählte Modelle von verschiedenen Anbietern:

Bild: Narval Schiene – mit freundlicher Genehmigung des Urhebers: Fa. ResMed
Bild: TAP Schiene – mit freundlicher Genehmigung des Urhebers: Fa. Scheu Dental

In Zusammenarbeit mit Schlafmedizinern passen wir Ihnen die für Sie geeignete Schiene an und stellen sie individuell so für Sie ein, dass dass die alarmierenden Weckreaktionen ausbleiben – und Ihr Partner und Sie nachts ruhiger und erholsamer schlafen können.

Kosten / Kostenträger

Es gibt inzwischen verschiedene Ausfertigungen von Protrusionsschienen.
Wir beraten Sie und wählen gemeinsam mit Ihnen das für Sie und Ihre Zahnsituation passende Modell aus.

Einige Kostenträger ( gesetzlich wie privat ) erstatten die Kosten inzwischen.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung der Kostenerstattung.